Col du Pré Cormet de Roselend Val-d'Isère

Radtour Französische Alpen 2023
europaradtouren.de
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Arêches - Val-d'Isère
2. Etappe (Dienstag, 27. Juni 2023)
Tourendaten
Streckenlänge: 71 km
Aufstieg gesamt: 2.174 m
Abfahrt: 08:55 Uhr
Ankunft: 15:40 Uhr
Fahrzeit: 4 h 38 min
Fahrzeit + Pausen: 6 h 45 min
v Ø (netto): 15,3 km/h
v Ø mit Pausen: 10,5 km/h
Detaillierte Online-Karte auf AllTrails
Höhenprofil
Vormittag
Mittag
Nachmittag
Abend

Höchsttemperatur bei 28°C

Bericht
Gleich beim Hotel fahren wir in den recht steilen Anstieg zum Col du Pré. Der Pass ist weniger bekannt, weil er nicht an der berühmten Route des Grandes Alpes liegt. Die Befahrung ist aber ein lohnender Umweg im Vergleich zur direkten Auffahrt von Beaufort zum Lac de Roselend, die weitgehend im Wald verläuft. Von Arêches bis zur Passhöhe sind es noch ca. 700 Hm auf schmaler, aussichtsreicher Straße. Oben schöne Aussicht auf den Lac de Roselend und die umliegende Bergwelt. Heute früh ist es leider bewölkt und dazu noch Gegenlicht. Bei meiner Rennrad-Runde 2014 hatte ich mit Wetter und Tageszeit mehr Glück (siehe Fotos, eines davon im quäldich-Kalender 2016). Bei der folgenden Abfahrt zum Lac de Roselend verlieren wir ca. 200 Höhenmeter. Wir fahren über die Staumauer und erreichen nach einem kurzen Anstieg die Passstraße von Beaufort zum Cormet de Roselend. Wir radeln noch ein Stück am See vorbei und dann auf aussichtsreicher Straße die noch fast 400 Höhenmeter bis zur Passhöhe. Oben angekommen, legen wir eine kurze Rast ein. Dann fahren wir die lange und aussichtsreiche Abfahrt nach Bourg-Saint-Maurice im Isère-Tal. Dort verpflegen wir uns in einem Supermarkt. Im Anschluss folgen wir dem Isère-Tal aufwärts, zunächst ein kurzes Stück auf der D1090 bis Séez und dann weiter auf der gut ausgebauten D902. Der Verkehr hält sich während unserer Befahrung zum Glück in Grenzen. Bis oberhalb der Staumauer des Lac du Chevril sind bei überwiegend steilem Anstieg fast 1.000 Hm zu überwinden. Am Stausee entlang durchfahren wir einige längere Galerien und Tunnel, wobei sich unsere Batterie-Rücklichter nützlich machen. Noch ein paar Kilometer bei nicht nennenswerter Steigung und wir erreichen unser Etappenziel Val-d'Isère. Der Track führt uns direkt vor das vor Tourstart gebuchte Hotel. Val-d'Isère ist ein typischer französischer, fast ausschließlich aus Zweckbauten bestehender Wintersportort. Der Sommertourismus spielt eine untergeordnete Rolle, sodass die Auswahl an Restaurants stark eingeschränkt ist.
 
Verkehr: Wenig Verkehr über Col du Pré und Cormet de Roselend, Von Bourg-Saint-Maurice bis Val-d'Isère mäßig Verkehr

Übernachtung: Hotel "Bellier", 104 EUR (Pro Person im EZ, inklusive Frühstücksbuffet)
Bewertung: Gute Zimmereinrichtung und gutes Frühstücksbuffet

Blick zurück auf Arêches im Anstieg zum Col du Pré
areches, col du pre
Im Anstieg zum Col du Pré
col du pre, rennrad
Im Anstieg zum Col du Pré
col du pre, rennrad
Im Anstieg zum Col du Pré
kostenlos langzeitparken annecy parkhaus park des sports
Abfahrt vom Col du Pré Richtung Lac de Roselend
col du pre, lac de roselend, rennrad
Straße vom Col du Pré über die Staumauer des Lac de Roselend
staumauer, lac de roselend, rennrad
Am Lac de Roselend auf dem Weg zum Cormet de Roselend
comrmet de roselend,lac de roselend,rennrad
Blick zurück auf den Lac de Roselend im Anstieg zum Cormet de Roselend
lac de roselend,cormet de roselend
Wasserfall im Anstieg zum Cormet de Roselend
wasserfall, cormet de roselend
Cormet de Roselend, kurz vor der Passhöhe
cormet de roselend, rennrad
Cormet de Roselend (1.968 m)
cormet de roselend
Cormet de Roselend, Südseite
cormet de roselend
Am Stausee Lac du Chevril vor Val d'Isère
lac du chevril,val d'isere
Zurück zum Seiteninhalt